Die 1. Herrenmannschaft hat noch ein Ligaspiel gegen den Tabellennachbarn aus Düren zu absolvieren. Im schlechtesten Fall kann unser Team durch einen Punktverlust noch vom derzeitigen 8. Tabellenplatz verdrängt werden, aber überwintert wird auf jeden Fall auf einem Nichtabstiegsplatz.
Die 2. Herrenmannschaft ist mit den Spielen soweit durch. Das letzte Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Jülich wurde erwartungsgemäß verloren, allerdings nur mit 5:9 und es sah zeitweise sogar nach einer Punkteteilung aus. Aber letztendlich können wir mit dem Verlauf der Hinrunde sehr zufrieden sein und gehen auf einem guten 4. Platz liegend in die Winterpause.
Die 3. Herrenmannschaft hat es leider trotz Verstärkung nicht geschafft, dem Tabellenführer aus Obermaubach ein Bein zu stellen. Trotz dieser 4:8 Niederlage liegt das C Team auf Platz 3 und wird auch in der Rückrunde in dieser Gruppe um einen Platz im oberen Tabellendrittel mitspielen.
Die 1. Damenmannschaft hat auf Platz 2 liegend die besten Chancen, auch von dieser Position nach der Winterpause wieder in die Rückrunde zu starten. Ein Spiel in Aachen steht noch aus, bei einer Niederlage würde die Mannschaft allerdings noch auf den 3. Platz abrutschen können.
Die 2. Damenmannschaft konnte leider keine weiteren Pluspunkte in den letzten Spielen einfahren, gegen den Spitzenreiter aus Hörn wurde klar mit 1:8 verloren. Das bedeutet aber nicht die rote Laterne für die Lucherberger Damen, man liegt zur Zeit auf dem vorletzten Tabellenplatz.
Die Pokalrunde in den Herrenklassen läuft noch und zwar spielt Lucherberg I am 04.12. in Mariaweiler um den Einzug ins Viertelfinale.
Lucherberg B hat gegen Wollersheim klar mit 4:1 gewonnen und steht damit im Achtelfinale. Das C-Team hat leider in Mersch Pattern 0:4 verloren und ist damit aus dem laufenden Wettbewerb ausgeschieden.

 

 

Beim diesjährigen Vereinsabend am 27.10. wurden folgende Vereinsmitglieder geehrt:
Absolvierte Spiele für die TTF: Walter Schäfer 400, Markus Schmitz und Andreas Witt je 600.
Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Michael Hahn 10 Jahre, Tim Witt 25 Jahre, Rita Hertel und Alexandra Urban je 40 Jahre.
Da die Clubmeisterschaften in diesem Jahr nicht ausgespielt wurden gibt es keine aktuellen Clubmeister.


In der Kreisliga hat die 1. Herrenmannschaft gegen Mersch Pattern 8:8 unentschieden gespielt und gegen Rödingen Höllen 9:4 gewonnen. Das Lokalderby gegen Langerwehe wurde leider knapp mit 6:9 verloren, aber momentan auf Rang 7 liegend bleibt ab zu warten, auf welchem Tabellenplatz die Mannschaft am Ende der Hinrunde bei noch 3 ausstehenden Spielen überwintert.
Für alle mehr oder weniger überraschend hat sich die 2. Herrenmannschaft in der Spitzengruppe der 2. Kreisklasse, nämlich Platz 2, festgesetzt. Mersch Pattern wurde knapp mit 9:6 besiegt und in Dürwiss deutlich mit 9:3 gewonnen. In Jülich geht´s am 14.11. im letzten Spiel der Hinrunde gegen das Top Team aus dieser Gruppe, das Ergebnis folgt später.
Die 3. Herrenmannschaft hat in Jülich 8:1 gewonnen und mit dem gleichen Ergebnis Birkesdorf geschlagen. Resultat ist momentan Tabellenplatz 3.
Die 1. Damenmannschaft hat gegen Winden 8:5 gewonnen und die Mannschaft aus Nütheim Schleckheim klar mit 8:0 geschlagen.
Dieses Team belegt zur Zeit mit einem Punkt Abstand zum Tabellenführer den 2. Platz in der Tabelle.
Bei noch 2 ausstehenden Spielen kann davon ausgegangen werden, dass die Mannschaft auf einem der vorderen Tabellenplätze in die Winterpause geht.
Die 2. Damenmannschaft musste im Auswärtsspiel in Kesternich antreten, die weite Anreise wurde zumindest mit einem Punkt belohnt und man trennte sich unentschieden 7:7 und das bedeutet momentan Tabellenplatz 7.
Im laufenden Pokalwettbewerb sind noch alle 3 Herrenteams im Rennen. Durch einen klaren 4:0 Heimsieg gegen Wollersheim steht das B-Team im Achtelfinale. Lucherberg A und C spielen erst am 15.11. bzw. am 04.12.

 

Die Hälfte der Hinrunde ist mit Beginn der Herbstferien gelaufen und erfreulicherweise trägt keine Mannschaft die rote Laterne!

Die 1. Herrenmannschaft hat leider auswärts in Wollersheim knapp mit 6:9 verloren. Bei den drei jetzt anstehenden Heimspielen will man versuchen, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt ein zu fahren.

Im Pokal geht’s am 04.12. in Mariaweiler um den Einzug ins Halbfinale.

Die 2. Herrenmannschaft steht momentan etwas überraschend auf dem 3. Tabellenplatz. Mit etwas mehr Glück hätte man auch in Gürzenich und gegen Weisweiler/Wenau gewinnen können, aber mit den beiden Unentschieden kann man auch zufrieden sein. Wobei erwähnenswert ist, dass gegen Weisweiler/Wenau 10 Spiele erst im fünften Satz entschieden wurden. Zuhause gegen Arnoldsweiler wurde mit 9:2 relativ deutlich gewonnen.

Pokalmässig steht am 07.11. ein Heimspiel gegen Wollersheim auf dem Programm, hier geht’s um den Einzug ins Viertelfinale.

Die 3. Herrenmannschaft hat in Hambach 3:8 und in Obermaubach 2:8 verloren.  Das Heimspiel gegen Hoven wurde mit 8:5 gewonnen und momentan belegt das Lucherberger Team einen Mittelplatz in der Tabelle.

Im laufenden Pokalwettbewerb muss die Mannschaft am 15.11. in Mersch Pattern antreten.

Die 1. Damenmannschaft hat die letzten beiden Spiele gegen Kesternich mit 8:4 und gegen Würselen mit 8:0 gewonnen und damit den Tabellenplatz im oberen Bereich gesichert.

Die 2. Damenmannschaft hat auch die ersten Pluspunkte ein gefahren und gegen Nütheim-Schleckheim mit 8:4 gewonnen. Mit dem gleichen Ergebnis wurde gegen Mariaweiler leider verloren. Aber mit diesen beiden Pluspunkten ist das Team jetzt nicht mehr Tabellenletzter.

Am 27.10. findet etwas früher als in den vergangenen Jahren der „gemütliche Abend“ statt. Bei dieser Gelegenheit finden u.a. die Ehrungen verdienter Mitglieder statt.

 

 

Der Zelluloidball fliegt wieder, aber geht in Kürze in Rente. Demnächst wird dann nur noch mit Kunststoffbällen gespielt und man darf gespannt sein, ob sich dadurch was ändert.

Der Ball fliegt wieder seit Anfang September und die Lucherberger Teams sind mit wechselndem Erfolg in die neue Saison gestartet.

Die 1. Damenmannschaft hat bisher nur das Lokalderby gegen die 2. DM mit 8:1 gewonnen und gegen die Sportfreunde Hörn mit 5:8 verloren. Die 2. DM wartet noch auf die ersten Punkte, das Spiel gegen die 1. wurde klar verloren, gegen Würselen gab´s mit 6:8 eine knappe Niederlage und gegen Alemania Aachen bzw. gegen Mariaweiler verlor das Team mit 2:8 und 4:8.

Besser gestartet ist in diesem Jahr die 1. Herrenmannschaft.

Gegen Huchem Stammeln führte man schon 8:2 und 2 Wochen später mit 7:1 gegen Arnoldsweiler. Beide Spiele wurden dann noch knapp mit 9:6 gewonnen.

In Gürzenich gab es eine 3:9 Niederlage, aber im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Jülich war eine Punkteteilung greifbar nah, aber es hat nicht ganz gereicht und man verlor knapp mit 7:9.

Der Sportkollege H.D.Schmetz hatte bei diesem Spiel seinen 1000. Einsatz für die TTF. H.D. Schmetz gehört dem Verein schon über 50 Jahre an und hat in dieser Zeit mehrere Vorstandsämter bekleidet. U.a. hat er in den 70ziger Jahren wesentlichen Anteil am Aufbau der Jugendabteilung gehabt. Von dieser Stelle aus nochmals herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für seinen langjährigen Einsatz für die TTF.

Die 2. Herrenmannschaft hat leider personelle Veränderungen auf zu fangen und man darauf gespannt sein, wie dieses Team letztendlich abschneidet. Die bisherigen Spiele gegen die 3. und 4. aus Huchem Stammeln wurden mit 9:0 gewonnen bzw. mit 5:9 verloren. Gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft aus Bergrath wurde 9:3 gewonnen.

Die 3. Herrenmannschaft hat gegen Hoven und Birkesdorf verloren, gegen Jülich unentschieden gespielt und gegen Hambach gewonnen.